Schreiben vom 25. Januar 2023

Schulbetrieb nach Auslaufen der Coronaverordnungen / PDFSchulbetrieb nach Auslaufen der Coronaverordnungen,
Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,
heute wende ich mich an Sie, um Sie über die Folgen der am 31. Januar 2023 auslaufenden Coronaverordnungen für unsere Schulen zu informieren.


 

Schreiben vom 11. Januar 2023

Neues Jahr Post 2023 / PDFLiebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wir wünschen Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr und hoffen,
dass viele Ihrer Vorhaben in Erfüllung gehen!

Inhalt:
• Ende des Schulhalbjahres und Halbjahreszeugnisse
• Bewegliche Ferientage
• Rosenmontag
• Projektwoche und Schulfest
• Klassenfahrten


 

Benachteiligten Schülerinnen und Schüler das Reiten ermöglichen

Die Reit-AG an der Erich Kästner-Schule Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen ermöglicht Schülerinnen und Schülern der unteren Klassenstufen den Umgang mit dem Pferd. Das Schülerklientel der Erich Kästner - Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen weist einen erhöhten Förderbedarf in verschiedenen Entwicklungsbereichen auf. Durch das AG-Angebot "pädagogisches Reiten" erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance einer ganzheitlichen Förderung. Unterstützung bekommt die Reit-AG dabei durch Spenden des Rotary Club's Bad Salzuflen, der sich zur Aufgabe gemacht hat vor allem Kinder in Bad Salzuflen vermehrt zu unterstützen. Ohne eine solche Unterstützung könnte die Schule ihren Schülerinnen und Schülern diese Erfahrungen nicht ermöglichen, daher gilt dem Rotary Club an dieser Stelle ein großer Dank für ihr soziales Engagement.

Benachteiligten Schülerinnen und Schülern das Reiten ermöglichenZwei pferdeerfahrenen Lehrerinnen der Schule begleiten die Kinder auf den Reiterhof "Silber-Ranch", wo die Schülerinnen und Schüler den selbständigen Umgang mit dem Pferd erlernen. Neben der Pferdepflege, der Vor- und Nachbereitung der Reithalle (Materialien aufstellen und wegräumen) werden Turnübungen auf mit und neben dem Pferd durchgeführt. Das pädagogische Reiten ist in den Nachmittagsunterricht integriert und fördert insbesondere soziale, emotionale, kognitive und motorische Fähigkeiten. Im Umgang mit Pferden werden aggressive Handlungen abgebaut, da sie als erfolglos kennen gelernt werden. Beispielsweise kann ein Pferd erschrecken oder seine Mitarbeit verweigern, wenn sich der Mensch aggressiv dem Tier gegenüber verhält.

Außerdem lernen Kinder Vertrauen in das Pferd als auch in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln dabei wird durch kleine Erfolge ihr Selbstbewusstsein gestärkt.

Benachteiligten Schülerinnen und Schülern das Reiten ermöglichenDarüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler in ihrer Konzentrationsfähigkeit gefördert. Konzentriert sich der Reiter/die Reiterin auf sein/ihr Pferd, so arbeitet dieses in der Regel gut und bereitwillig mit. Dadurch erweitern Schülerinnen und Schüler ihre Frustrationstoleranz und erhöhen ihr Durchhaltevermögen. Immer wieder werden die Schülerinnen und Schüler beim Reiten vor Aufgaben gestellt, die nicht auf Anhieb gelingen. Durch konsequentes Bemühen und wiederholende Handlungen können die Schülerinnen und Schüler deutliche Erfolge erzählen. Dadurch entwickelt sich im Laufe der Zeit eine erhöhte Lern- und Leistungsmotivation, die sowohl auf schulische als auch auf persönliche Ziele eine positive Auswirkung hat.